Olympus E-PL1Währen Nikon sich heute darauf beschränkt statt der von mir herbeigesehnten D7000 lediglich neue Coolpixes vorzustellen, kommt von Olympus ein viel größerer Kracher:

Mit der E-PL1 bringt Olympus nach der E-P1 und E-P2 nun die dritte PEN Kamera im Micro-FourThirds System heraus. Diesmal mit eingebautem Blitz, (noch) kleinerem Gehäuse und vollgepackt mit Automatiken. (neben den üblichen Szene-Modi auch zB. für Panoramen aus drei Einzelbildern und HDR Photos). Sie soll im März zu einem Preis von 600$ mit Kit Objektiv verfügbar sein. Damit wäre dann eine kompakte Kamera mit dem Sensor einer Olympus E-30 auf dem Markt und damit wirklich eine mögliche Zweitkamera. Dass eine Kamera sowohl mit allen möglichen Automatikfunktionen  UND manuellen Einstellmöglichkeiten versehen sein kann, zeigt zum Beispiel die Lumix LX3, die Panasonic E-PL1 schliesst sich dem Beispiel hoffentlich an.

Modelle in schwarz und und blau sind auch schon gesichtet …

Auch die Objektiv-Familie vergrößert sich:
Das M.ZUIKO DIGITAL ED 9–18mm F4.0–5.6 soll Anfang Mai kommen, das M.ZUIKO DIGITAL ED 14–150mm F4.0–5.6 Anfang Juni 2010.

Quelle war 43Rumors