spiegel_bGestern kam auf Spiegel online ein Artikel [Link], in dem darüber berichtet wird, wie die Facebook App Kontaktdaten aus dem iPhone Adressbuch lädt. Ok, nur wenn du zustimmst.

Aber wer würde zustimmen, wenn er wüsste, dass Facebook diese Kontaktdaten nicht löscht, du kannst es nicht veranlassen, dein Kontakt auch nicht. Das beschränkt sich im Übrigen auch nicht auf das iPhone Adressbuch sondern, auf jedes, mit dem du Facebook sich „synchronisieren“ lässt.

So bin ich übrigens auch zu Facebook gekommen: Ich hatte plötzlich zwei Mails von Facebook, in der mir nahegelegt wird, mich bei Facebook anzumelden um Bilder von zwei Bekannten, die schon bei Facbook sind, sehen zu können.

Ich hatte mich nur kurz gewundert, warum Facebook mir diese zwei Mails gleichzeitig von zwei Personen, die sich nicht kennen und auf unterschiedlichen Kontinenten leben, schickt und dann hat aber doch die Neugierde gesiegt.

Nach diesem Artikel und weil ja für Gestern sowieso von Datenrechtlern in Kanada der „Quit Facebook Day“ ausgerufen wurde, dachte ich:

Guter Grund und beste Gelegenheit um mich endlich bei Facebook  abzumelden!

Ich wollte davon gestern schon berichten, aber der Abmeldevorgang hat mich so geschafft, dass ich erst heute dazu komme, abmelden geht aber sicherlich nicht nur am „Quit Facebook Day“.

Facebook Account löschen – Erster Versuch

  • Bei Facebook angemeldet, ins Profil gesprungen, dort Account Deaktivieren ausgewählt.
  • Facebook zeigt dann Fotos meiner Kontakte und behauptet, meine Freunde werden mich vermissen und können nicht mehr mit mir in Kontakt treten. So ein Quatsch!
  • Dann werde ich nach meinen Gründen gefragt. „GEHT DICH NIX AN!“ war nicht dabei, also gebe ich Sorge um meine Privatsphäre an, woraufhin Facebook sagt, das liesse sich doch alles einstellen.
  • Facebook fragt noch mal nach Passwort und einem Captcha und dann kommt das Fenster, in dem steht, dass meine Account deaktiviert sei. Gut! Doch ich könne mich jederzeit wieder mit meinen alten Login Daten anmelden und den Account reaktivieren. So habe ich mir Löschen nicht vorgestellt!

facebookdeaktiviert

Facebook Account löschen – Zweiter Versuch

googlesearchAlso habe ich Google bemüht um nach eine Anleitung zu suchen, wie man seinen Facebook Account richtig löscht.

Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass einer der ersten Vorschläge bei der Eingabe von delete „delete facebook account“ sei.

Es stimmt und ich weiss jetzt auch, warum das so ist.

Das Suchergebnis beschränkte sich fast vollständig auf Artkel zum „Quit Facebook Day“. Irgendwann habe ich dann aber doch in einem Forum einen Bericht mit Link zum wirklichen Löschen des Accounts gefunden:

http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account [Link]

Hier wird nicht nach Gründen gefragt und auch nicht noch mal davor gewarnt, dass man ja vermisst werden könnte. Der Account wird auch nicht gleich gelöscht, sondern ein Löschen innerhalb von 14 Tagen in Aussciht gestellt, bis dahin könne ich es mir noch einmal überlegen. Was bleibt mir anderes übrig als das zu glauben. Ok, ich glaube es nicht wirklich, die Daten liegen in den USA könnten noch einen Wert haben, der die Speicherkosten übersteigt …. Anyway: ich habe es bis zur Seite geschafft, auf der das Löschen versprochen wird.

IMG_0034