Fotografie: News & Tips

Meine Wünsche für Lightroom 4

Nach meinem Umstieg von Aperture 3 auf Lightroom 3 im letzten Jahr fange ich langsam an, mich mit LR anzufreunden. Beide Programme haben ihre Stärken und Schwächen. Lightoom hat das mächtigere Entwicklungsmodul, Aperture punktet  im Handling, der Bildverwaltung, beim Import und beim Export. Also in ganz schön vielen Bereichen, aber das bringt alles nichts, wenn man Lightroom/Aperture auch als digitale Dunkelkammer zur Nachbearbeitung betrachtet.

Also ich habe mich mit Lightroom eher arangiert als angefreundet. Nun hat die Lightroom 4 Beta begonnen, ich habe es gleich geladen und beginne zu hoffen.

Die Veränderungen gegenüber seinem Vorgänger fallen geringer aus als es damals beim Uprgrade von LR2 auf LR3 war. Hinzugekommen ist ein Kartenmodul und ein Buchmodul. Beides fand ich überfällig und das Kartenmodul ist dafür nun besser zu dienen als in Aperture und bietet auch noch mehr Funktionalitäten.  Das Buchmodul erscheint für mich auf dem ersten Blick kein Kaufargument zu sein, bei meinem nächsten Fotobuch werde ich auch wieder Aperture verwenden, wenn Adobe nicht nachlegt. Die Templates von Apple für  die Bücher sind einfach klasse und bieten darüber hinaus auch noch mehr Anpassungsmöglichkeiten als Lightroom.

Die LR4 Beta versucht gegenüber Aperture dort aufzuholen, wo LR3 deutlich im Hintertreffen ist, das gelingt nur bedingt.

Gleichzeitig baut LR4 Beta aber seinen Vorsprung im Entwicklungsmodul noch weiter aus. Hier gefällt mir besonders der Korrekturpinsel, mit dem sich nun deutlich mehr lokal anpassen läßt und auch die Anpassungsregler sind intuitiver zu bedienen. Wie sich das auf die Ergebnisse auswirkt, kann ich allerdings noch nicht wirklich beurteilen.

Bei der Unterstützug von Filmen hat Adobe besonders deutlich nachgebessert, war sie in LR3 kaum erkennbar, kann LR4 Filme nun sogar editieren und überholt damit sogar Aperture.

Trotzdem bleiben noch ein paar Wünsche:

  • Gesichtserkennung
  • Anzeige der AF Felder, auf die der Autofokusscharf gestellt hat
  • Import: Möglichkeit zum Löschen der Originale auf der Kamera oder dem iPhone nach erfolgreichem Import
  • Unterstützung von PNG Dateien
  • Automatische Synchronisation im Export Modul
  • iCloud und google+ Integration (da werden wir wohl lange hoffen können)

Mal sehn was Adobe noch in die finale Version von Lighttoom 4 packt, die Beta-Phase soll diesmal jedenfalls nicht so lange dauern, wie die LR3 Beta Phase.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.