Mac Sonst So

Vorbereitung auf Mountain Lion

Morgen soll er kommen, und heute hat Apple das Formular freigeschaltet, über das man die 15.99 € für das Update sparen kann, wenn man einen Mac nach dem 10.6. gekauft hat. Auf www.apple.com/osx wird auch nicht mehr über Lion sondern über Mountain Lion geschrieben.

Also scheint die Gerüchteküche mal wieder recht zu haben.

Vor dem Update steht aber auch bei Apple etwas Vorbereitung an:

  • Schauen, ob die Systemanforderungen erfüllt sind, OSX 10.8 läuft auf diesen Rechnern:
    • iMac (Mid 2007 or newer)
    • MacBook (Late 2008 Aluminum, or Early 2009 or newer)
    • MacBook Pro (Mid/Late 2007 or newer)
    • MacBook Air (Late 2008 or newer)
    • Mac mini (Early 2009 or newer)
    • Mac Pro (Early 2008 or newer)
    • Xserve (Early 2009)
  • Der Upgrade geht nur, wenn Dein Rechner 2 GB Ram hat und 8GB freien Plattenplatz
  • Mountain Lion gibts nur als Download im App Store, dein Rechner muss daher unter Lion oder Snow Leo laufen (also ab OSX 10.6)
  • Bei den anderen Apps solltet ihr mal schauen, ob sie auch unter Mountain Lion laufen. Wenigstens, wenn sie Euch wichtig sind.
    Hier ein Liste mit Apps, die unter Mountain Lion laufen (oder auch nicht): roaringapps.com/apps:table
  • Ein Backup (mit TimeMachine) sollte selbstverständlich sein. Wer eine bootfähig Kopie seiner Startvolumes erstellen will: SuperDuper oder CarbonCopyCloner machen das, Time Machine nicht. Ich mache es nicht, weil das Retina Macbook (und sicher eine menge anderer auch) eine versteckte Bootpartition haben, über die auch restort werden könnte.
  • Platz auf der Platte machen. So ein Update ist eine gute Gelegenheit mal den Papierkorb zu leeren und auch im Apps Folder die Apps zu löschen, die man nicht (mehr) benutzt. Ich habe mit CCleaner meine Platte um mehrere Gigs erleichtert. Viel davon allerdings in Caches, die natürlich wieder wachsen. Noch heftiger räumt OnyX auf, man sollte allerdings wissen, was man tut 😉

Das war’s schon …. und ähm, das Up-ToDate-Program Formular ist wieder vom Netz … wahrscheinlich kommt es morgen wieder 🙂

Apple hat auch eine How-To-Upgrade Seite, so richtig schwierig ist die Installation nicht: Download im App Store und dann den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen 🙂 Sollte machbar sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.