Mac
Schreibe einen Kommentar

Liste der sicheren E-Mail-Server

speedport

Seit ein paar Tagen wollte die Mail App keine eMails mehr verschicken, ich hab gesucht und gesucht und aufgegeben und es wieder versucht …
Es lag aber nicht an den Einstellungen der Mail Account, sondern ganz wo anders:

Der Router verwaltet eine Liste „sicherer E-Mail-Server“. Was auch immer sicher heisst … sicher durch Datenreplizierung zur NSA?
Ansicht mag das ja sinn machen, dass man die smpt-Server einträgt, über die Nachrichten verschickt werden können, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Trojaner, die auf den infizierten PCs so Massen-Spam-Mails verschicken, sich nicht um die smpt-Ports und „sichere Listen“ kümmern.

Ähm,  so nebenbei: Iiiisch abe gar keine PC

speedport
Also Apple hat scheinbar den Namen seiner SMPTP Server zum versenden der Mails für die iCloud oder Mobile.Me Accounts auf p02-smtp.mail.me.com geändert, von der Telekom war auf dem Speedport Router aber nur smtp.mail.me.com eingetragen.

Ich also den neuen SMTP Server eingetragen und zur Sicherheit die „sicheren Listen“ gleich mal ausgeschaltet.
Also liebe SPAM Mail Versener: Wenn Ihr Trojaner für OS-X baut, gebt bitte Bescheid, ich stelle die sicheren Listen dann mal wieder ein …

Wer das Problem auch hat: Ich habe einen Speedport W-724W, aber ich denke bei anderen Routen ist das ähnlich.

Kommentar verfassen