Bilder, Indonesien, Photo News & Tips
Schreibe einen Kommentar

Was ich sehe und was die Kamera sieht …

vorhernachher2

DSC_6280-e4u-6
Vor langer, langer Zeit waren wir mal auf Bali, tauchen vor einer Insel in der Nähe vom  Lovina Beach.
Die Insel hatte einen Anleger, der sah so aus. Oder noch schöner. Ziemlich nett jedenfalls. Also, so habe ich es in Erinnerung und im Lightroom bearbeitet.

 

DSC_6280-e4u-5

Die Kamera hatte nämlich das hier aufgenommen. Eigentlich ein Bild für die Mülltonne, aber der Augenblick war umwerfend und es wäre wirklich schade, wenn ich den nicht richtig festgehalten hätte  :-)

 

Noch mal im das vorher/nachher Vergleich in etwas größer, da kann man die Änderungen ganz gut sehen, sind neben ein paar globalen auch lokale Änderungen drin …

Bleibt die  Frage, wie es wirklich war und was im oberen Bild über die Wirklichkeit hinaus geschönt ist.

Glaubt Ihr, das Meer und der Himmel waren grau und trist? Auf Bali?  No way!
Der Himmel war strahlend blau mit weissen Wölkchen und die Sonne hatte das Meer türkisblau leuchten lassen. So wie auf dem oberen Bild :-)

Warum poste ich das, dass man in Photoshop und Lightroom Bilder bearbeiten kann, wissen die meisten. Ich finde aber, viele wissen nicht, wie wichtig das ist. Und das die Bildbearbeitung das Bild nicht unbedingt verfälscht sondern erst zu dem macht, was der Fotograf beim Auslösen abbilden wollte.

Wenn ich es nicht in RAW aufgenommen hätte, sondern in JPEG im“Voll-Automatik-Szenen-Erkennungsmodus“ (meistens so ein grünes iA auf dem Wählrad), wäre es vielleicht gleich etwas poppiger aus der Kamera gekommen als mein RAW Bild, aber es wäre eine Zufallsentscheidung der Kamera geworden und nicht das, was ich mir vorstelle.

Kommentar verfassen