Alle Artikel in: Mac

diskinventory

dMacBook:lost+found dfi$ car -t -f iNode36229186 |more

Hallo Apple, mir geht es langsam tierisch auf den Senkel, was du mit meinem Filesystem machst. Überall liegt was rum, was du irgendwann mal gebraucht hast oder vielleicht mal brauchst. Die SSD in deinem macBook war teuer und ich mag es nicht, wenn du mir den Platz darauf zumüllst. Das mit den Caches verstehe ich noch einigermassen, könnte ja dazu dienen, das irgendwas schneller läuft,a der auch hier muss ich ständig ganze Verzeichnisse um wieder einigermassen Platz auf meiner Platte zu bekommen. Systemordner lasse ich aber meistens in Ruhe, hab mir jetzt aber doch mal die  iNode36229186 Datei angeschaut, die 5GB im lost+found Verzeichnis belegt, und im vorvorletzten Jahr geschrieben wurde: dMacBook:lost+found Dietmar$ car -t -f iNode36229186 |more ( Damit wird der Inhalt der Datei aufgelistet, mit „file iNode36229186“ hatte ich gesehen, dass es sich um eine Archivdatei handelt.) Das ist doch tatsächlich eine OSX Installationsdatei au. Sowas lasst ihr Jahrelang im lost+found rumliegen? Mal ehrlich, mein Wunsch für die nächste OSX Version ist, dass ihr wieder etwas sorgsamer mit den Ressourcen der Hardware, die …

NIK

Nik Collection kostenlos für alle

Ein nettes Osterei von Google und nicht mal versteckt: Die Google NiK Collection ist jetzt kostenlos und wer sie dieses Jahr gekauft hat, bekommt sein Geld zurück. Ich habe die Nik PlugIns schon sehr gemocht, als sie nicht zu Google gehörte und nutze sie immer noch. Mein absolutes Lieblings-PlugIn ist Silver Efex Pro, mit dem man sehr feine Einstellungen für seine Schwarz-Weiss-Bilder hinbekommt und man nicht auf vorgefertigte Effekte angewiesen ist, sondern selbst einstellen kann, welches und wieviel Korn die Bilder haben sollen, wie hart die Gradation sein soll oder welche Tönung sie bekommen sollen. Das macht auch viel Spaß und man fühlt sich ein kleines bisschen in die gute alte Dunkelkammer versetzt. Nik Dfine entrauscht meiner Meinung nach auch besser als Lightroom, ich nutze es aber nur bei Aufnahmen mit wirklich hohen ISO Werten, weil mir LR sonst reicht und es schneller geht. Der Nachteil der Plug-Ins ist dann auch, dass sie nicht auf der Original RAW-Datei arbeiten, sondern eine Kopie im TIF Format erstellen. Ausserdem eignen sie sich nicht für die Massenverarbeitung (ein Filter für …

aperture

Über den Umstieg von Aperture zur Fotos App und Lightroom

Apple hat jetzt ernst gemacht und wie angekündigt die Aperture App aus dem App Store entfernt. Um den Umstieg und die Auswirkungen zu testen, habe ich eine überschaubar kleine Aperture Bibliothek angelegt und sie dann sowohl in die Photos App als auch nach Lightroom konvertiert. Hier meine Erfahrungen: Aperture nach Fotos Das gute vorab: die Einstellungen werden übernommen, in der Fotos App werden bearbeitet RAW Bilder als RAWs mit Entwicklungseinstellungen übernommen. Auch virtuelle Kopien eines RAWs mit verschiedenen Einstellungen werden als virtuelle Kopien importiert und belegen nur einmal den Platz der RAW Datei. Aber: Intelligente Alben werden nicht übernommen. Stern-Markierungen, Farbauswahlen und Stapel werden lediglich als Kommentar übernommen. In Aperture erstellte Dia-Shows sind auch in Fotos sichtbar, hat man allerdings ein Thema für die Dia-Show gewählt, das in Fotos nicht existiert, und das sind einige, wird es durch das Default.Thema in Foto ersetzt.   Aperture nach Lightroom Auch hier gehen die intelligenten Ordner verloren, Bücher und Dia-Shows werden als Projekte in Lightroom übernommen. Metadaten werden nur teilweise übernommen, Schlagworte gehen verloren, Sternchen aber nicht. Von bearbeiteten …

SD Karte

Festplatten-Upgrade beim MacBook Pro und Air

Geht nicht? Geht doch! Die MacBooks haben jetzt leider schon eine Weile eine fest verbaute SSD Platte Karte, die nicht wirklich gegen eine Größere ausgetauscht werden kann – es gibt zwar Austauschkits, aber die sind vom Preis her nicht wirklich attraktiv, da kann man gleich ein neues MacBook mit größerer SD Karte kaufen. Irgendwann ist aber jede Platte voll und es wird mit der Zeit immer schwerer genügend freien Platz zu schaffen. Da hilft dann der SD Karten Slot. Denn dafür gibt es mit dem Jetdrive von Transcend eine Karte, die genau rein passt und nicht wie normale SD-Karten so einen halben Zentimeter raus steht:

wpid3642-simon-diptic.jpg

Simon zu Besuch

Ich sollte ein paar Bilder von Simon machen und bin in den Garten. Available Light halt … das hätte aber auch in die Hose gehen könne, weil er direkt zum Gartenschlauch gerannt ist. Klar, er hatte einen Höllenspaß damit mich nasszuspritzen. Kamera und Objektiv waren danach … sagen wir mal „staubfrei“.   Weswegen wollte ich das hier schreiben? Ach ja, weil ich Lightroom ausprobieren wollte. Diesen Post habe ich direkt in Lightroom geschrieben. Adobe Lightroom? Jep, das ist zwar nicht wirklich als Blogger-Software bekannt, aber es geht. Sehr gut sogar! Seid ein paar Tagen spiele ich mit Koken, einem CMS, dass besonders für Portfolios und Fotoblogs geeignet ist und über ein Plugin eng mit Lightroom verdrahtet ist. Eigentlich liebe ich ja WordPress und wollte mal sehen, was da so geht bezüglich Integration von Lightroom und WordPress. Bei der Suche nach Optionen bin auf LR/Blog gestossen. Das ist ein Plugin für 8 EUR (+MwSt), das Lightroom ab Version 2(!) und WordPress ab Version 3.2 (!) unterstützt. Ich war etwas skeptisch und habe die Trialversion mit Lightroom 5.5 und WordPress …

spiegelberg

Einführung in die People Fotografie

Update! Die Verlosung ist rum und ich habe mir das Tutorial angesehen. Ob ich eine Rezension dazu schreibe, weiss ich allerdings nicht. Meine Freundin will es sich noch ansehen und vielleicht schreibe ich danach noch mal was dazu. Auf jedenfall solltet Ihr das Wort Einführung ernst nehmen. Wer gerade frisch von der Handy-Kamera zu einer mit Einstellrädchen gewechselt hat, wird hier ein kurzweiliges Tutorial finden und viel lernen können. Wer allerding schon einmal seine Kamera auf M gestellt hat und weiss, dass P nicht für Portraitmodus steht, findet hier eher nur kurzweilige Unterhaltung.  Aber das kann Paddy wirklich! Hab den Kauf jedenfalls nicht bereut! [CUT]     Während ich OSX Yosemite auf mein Macbook gespielt habe, hat sich Stephan Spiegelberg scheinbar das neue Video-Tutorial vom Paddy reingezogen und eine Rezension geschrieben. Es sich anzuschauen lohnt vor allem bis nächsten Donnerstag, denn bis dahin verlost Stephan einen Gutscheincode für einen freien Download von neunzehn72.de. Hier der Link zum Artikel auf spiegelberg.org (Update:) Ich hab den Teaser, der da auch zu finden ist, meiner Freundin gezeigt und sie meint gleich,  das  Tutorial …

aperture3

Bye, bye, Aperture

Apple hat es endlich zugegeben: Aperture wird nicht weiter entwickelt. Ich finde das so schade wie es vorhersehbar war. Adobe hat Lightroom ja entwickelt, nachdem Apple mit Aperture auf den Markt kam. So hatte Aperture anfangs einen guten Vorsprung und hat Adobe angetrieben, LR häufig und deutlich zu verbessern.  Ich hoffe Adobe lässt beim Pace nicht nach, bin aber eher skeptisch. Und die app mit dem aus meiner Sicht besseren Bedienkonzept (UI) geht vom Markt. iCloud und Shared Folders fand ich immer gut seid es sie gibt, aber aus Lightroom lassen sie sich nur über den Umweg iPhoto/Aperture nutzen. Ich habe hierfür eine eigene Aperture Library. Adobe Cloud Konzept finde ich extrem undurchsichtig, das von Apple ist mit Lightroom praktisch nicht nutzbar. Mein Fazit: Apple gibt Aperture auf, ich die iCloud. Zenfolio kann eine Alternative sein, aber auch ein eigener Kokken Blog. ich experimentiere und werde mich nicht mit Trauergesängen um Aperture oder Spekulationen um eine möglicherweise genauso featurereiche Photos.app als Nachfolger von iPhoto und Aperture beschäftigen. Habt Ihr Ideen zur Alternative zur iCloud? Nee, …

lightroom-beta

Take Lightroom anywhere

Lightroom überall dabei haben? Klingt sehr verlockend. Vor allem, weil ja immer mehr Kameras ihre Bilder direkt aufs iPad oder andere Tablets übertragen können. Adobe hatte eine frühe Version einer iPad Version von Lightoom ja letztes Jahr schon vorgestellt und nach 9to5mac.com soll sie nun auch bald erhältlich sein.

speedport

Liste der sicheren E-Mail-Server

Seit ein paar Tagen wollte die Mail App keine eMails mehr verschicken, ich hab gesucht und gesucht und aufgegeben und es wieder versucht … Es lag aber nicht an den Einstellungen der Mail Account, sondern ganz wo anders: Der Router verwaltet eine Liste „sicherer E-Mail-Server“. Was auch immer sicher heisst … sicher durch Datenreplizierung zur NSA? Ansicht mag das ja sinn machen, dass man die smpt-Server einträgt, über die Nachrichten verschickt werden können, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Trojaner, die auf den infizierten PCs so Massen-Spam-Mails verschicken, sich nicht um die smpt-Ports und „sichere Listen“ kümmern. Ähm,  so nebenbei: Iiiisch abe gar keine PC Also Apple hat scheinbar den Namen seiner SMPTP Server zum versenden der Mails für die iCloud oder Mobile.Me Accounts auf p02-smtp.mail.me.com geändert, von der Telekom war auf dem Speedport Router aber nur smtp.mail.me.com eingetragen. Ich also den neuen SMTP Server eingetragen und zur Sicherheit die „sicheren Listen“ gleich mal ausgeschaltet. Also liebe SPAM Mail Versener: Wenn Ihr Trojaner für OS-X baut, gebt bitte Bescheid, ich stelle die sicheren …

TimeMachine Backup

Satz mit X? Synology RAID hält gerade mal 2 Tage :-(

Good News: Die Synology funktioniert prima, liess sich schnell einrichten und hat die Time Machine Backups von unseren beiden MacBooks gespeichert.   Bad News: Nach am gleichen Tag hat sich eine der Platten im NAS verabschiedet.   S.M.A.R.T Status zu checken dauert 6 Stunden, schau’n wir morgen mal, was bei raus kommt. Schon komisch, dass die Platte ausgerechnet nach dem Einbau in ein neues Gehäuse kaputt gehen soll, ich glaub’s ja noch nicht so ganz … Vielleicht war es keine gute Idee, währende der Party/Block-Level Tests (die Tage brauchen) schon Daten auf das Volume zu schreiben. Ich hoffe ja, dass die Tests einen defekten Block gefunden haben, der eigentlich inaktiviert worden wäre, was jetzt nicht geht, weil schon Daten drauf geschrieben wurden ….