Alle Artikel mit dem Schlagwort: A77

8970057742_7d52d285c8_n

Duell D600 vs A77 : Teil 1

Die D600 sollte ja eigentlich 2 Wochen bekommen, um sich gegen die A77 zu bewähren. Tja, wie es aussieht hat sie nach gut einer Stunde fast schon gewonnen! Vom Handling ist die D600 eigentlich eine D90 und kann der A77 nicht annähernd das Wasser reichen. Der LiveView ist genauso grottenschlecht wie damals bei der D90. Ok, der Fokus ist jetzt schon nach knapp 2 Sekunden gefunden, macht bestimmt 1 Sekunde Verbesserung, aber ausser für Nachtaufnahmen am Stativ wird er wohl kaum zu gebrauchen sein. Aber nachdem die SD-Karte im Mac steckte und ich die Bilder im Lightroom gesehen hatte, war ich wirklich begeistert. Ich hab zwar noch keinen Test unter vergleichbaren Bedingungen gemacht, aber die Bilder von der Orchidee auf der Fensterbank (ja, es gibt bessere Motive, aber auf die ich wollte primär mal die Knöpfe ausprobieren und sehen, wie sich die alten Objektive machen) haben mich schon ziemlich beeindruckt. Hier mal ein Bild mit dem Nikon 35mm f/1.8, das ja schon an der D90 mein Lieblingsobjektiv war: Ja, es ist tatsächlich ein DX Objektiv …

20130606-120224.jpg

Im Stich gelassen

Mitten im Konzert von Los Van Van hat der Ultraschallmotor meiner SAL1650 den Geist aufgenommen. Der Motor am SAL1650 war dar beste, den ich je an eienm Objektiv hatte, extrem schnell und leise. Vielleicht aber auch etwas anfällig … keine Ahnung. Hingefallen oder gestoßen worden ist es jedenfalls nicht. Das Objektiv kommt zum Sony Service, klar. Schlimmer ist aber, das der nächste Urlaub ansteht und ich jetzt nur noch eine 50mm Festbrennweite und ein Telezoom habe. Etwas Tele-lastig und nicht wirklich geeignet für das, was ich vor habe: Eine Reise durch die Toskana. Ich hab mich dann an meine Sammlung alter Nikon-Objektive erinnert und dabei festgestellt, dass sie fast alle FX tauglich sind. Eine Vollformatkamera wollte ich eh immer ausprobieren, also bekommt die Nikon D600 mal eine Chance. Die D600 ist ja eher ein Einsteigermodell für das Vollformat, die A77 legt eher die obere Messlatte für Crop-Kameras. Bin sehr gespannt, welche Kamera ich in 2 Wochen lieber in der Hand habe und welche bei Ebay entsorgt wird  …. Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Der Linsenklassiker

Früher hatte ich eine 35mm und ein 85mm Festbrennweite mit f 1/1.8 von Nikon. Dazu noch ein Nikkor 16-85 mm für Landschaftsaufnahmen, Hintergrund freistellen bei Portraits ging damit nicht wirklich. Alles gute Objektive, aber ich musste viel wechseln und das klassische Portrait-Objektiv mit 50mm hat dann doch gefehlt. Meistens war dann das 35mm Objektiv auf der D90. Mit meinem Umstieg auf das Sony System wolte ich es besser machen: Ein lichtstarkes Standard-Zoom mit großer Blende für Portraits und (umgerechnet auf KB) 24mm für Landschaftsaufnahmen. Also kam die A77 mit dem SAL 1650. Aber es hat mich doch gewurmt: In dunklen Situationen wird der Autofokus ohne Hilfslicht schon ziemlich langsam und unsicher. Bei einem Konzert zB. ist der aber besser aus. Eine Blende von 2.8 ist für Portraits ziemlich ideal, damit ist das Objektiv aber ganz offen und nicht mehr so knackig wie etwas abgeblendet. Überhaupt, ich wollte schon immer eine 50mm Festbrennweite haben. Jetzt ist sie da. Ich habe mich für die SAL50F18 entschieden. An der NEX habe ich ja ein altes 50mm f1.4 von …

Bildschirmfoto 2012-11-01 um 06.24.12

Sony A77 noch schneller mit GPS Daten füttern

Vor einer Weile hatte ich hier schon beschrieben, wie dem GPS in Sony Kameras mit Hilfe der assistme.dat geholfen werden kann, sich schneller auf die GPS-Satelliten einzustellen, da die Datei deren Bahnen für 6 Wochen enthält. Bei veralteter Datei dauert es bis zu 3 Minuten, bis nach Einschalten der A77 GPS Daten in das erste Bild geschrieben werden. Damals war es ein Perl-Script vorgestellt, das die Daten auf die SD-Karte schreibt. Ganz automatisch, aber es muss dran denken, es aufzurufen. Es geht noch einfacher: Das Programm gpsassist-update prüft ob eine Speicherkarte gemountet ist, die schon mal in einer Sony Kamera war und fragt dann, ob sie die Daten aktualisieren soll. Klar! Das Programm startet jetzt bei mir automatisch beim Hochfahren des MacBooks. Hier der Link zu GPSASSIST-UPDATE. Läuft problemlos mit Mountain Lion. Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

a77_back

Sony kann Gedanken lesen

Die Sony A77 hat richtig viele Bedienelemente. Ich finde das ja klasse und kann sie blind bedienen – trotz meiner Vergangenheit als Nikon User. Nur der MOVIE-Knopf stört immer noch. Und weil man ihn nicht wie viele andere Knöpfe abstellen oder umbelegen kann, kommt es regelmäßig vor, dass ich versehentlich ein Video starte. Nervige Sache, weil es wirklich oft passiert und die Kamera ein paar Sekunden die Kamera blockiert ist, bis das Gefilme wieder beendet ist. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich heute auf sonyalpharumors.com lesen konnte, dass am 18.10. wohl ein Firmware-Update auf die Version 1.06 ansteht, bei der man den MOVIE-Knopf an der A57 und der A77 deaktivieren kann. Danke, Sony! (Die Sony A77 gibt’s auch bei Amazon und dann auch mit Bildern von vorne) Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Die A77 im Dunkeln: Test bestanden!

Die Sony A77 und High-ISO Rauschen gehören ja irgendwie zusammen, wenn man sich so durch die Testberichte zur A77 liest. Hab sie trotzdem mit auf ein Konzert genommen und bei ISO 1000 und ISO 2000 fotografiert. Die 2000 hab ich eigentlich nur eingestellt, weil die Bilder sonst zu häufig verwackelt waren. Am Anfang hab ich es bei 1000 probiert, denn darüber hinaus sollen die Bilder mit der A77 ja nicht mehr zu gebrauchen sein. Ich war völlig überrascht, wie schön selbst die Bilder bei ISO 2000 geworden sind. Versucht mal selbst herauszubekommen, welche beiden mit ISO 1000 und welchem mit ISO 2000 gemacht sind. (Und erst nach dem Raten in die EXIF schauen :- ) Pixelzähler werden sicher ein Rauschen entdecken, aber mal ehrlich: Ist da was zu sehen, das beim Betrachten stört? Auf den Bildern sind übrigens Mariam und Amadou, das “blinde Paar aus Barmako”. War ein sehr schönes Konzert! Im tollhaus durfte ich während der ersten drei Lieder fotografieren, was natürlich auch die Stimmung gehoben hat. Danach wurde abgetanzt Hier noch einer meiner …

GPS in der A77 – mit Nachhilfe geht’s besser

Die Sony A77 hat einen eingebauten GPS Empfänger. Nicht gerade ein Kaufargument, aber ich fand das bisher sehr cool, früher hab ich mit meiner Nikon sogar separate GPS-Dongles benutzt und mit den aufgezeichneten Tracks irgendwie die GPS Koordinaten in die Bilder bekommen. Die A77 macht das automatisch. Nur leider nicht immer. Wieso manchmal keine Daten in den Bildern waren, habe ich nicht ganz verstanden. Jetzt weiss ich es: Das a in aGPS steht für assisted GPS und das macht die GPS-Positionsbestimmung im Prinzip schneller. Aber nur wenn die Kamera eine assistme.dat Datei zur Verfügung hat. Die beinhaltet irgendwelche GPS Satelitenbahnen und ermöglicht die Positionsbestimmung auch mit wenigen Satelliten in “Reichweite”. Der genaue Pfad auf der Speicherkarte sieht so aus: PRIVATE/SONY/GPS/assistme.dat Die Sony-Software für Windows soll die Datei regelmäßig und automatisch auf die SD-Karte schrieben, für den Mac gibt’s das nicht und so muss die Kamera sich die Daten langwierig von den Satelliten laden und in dieser Zeit können schon mal ne Weile Bilder ohne GPS Daten entstehen. Wo man die Datei herbekommt und wie sie …

Summer 1971

Das Objektiv 1cm über der Teichoberfläche. Display runtergeklappt. Die gute alte D90 hätte das nicht gekonnt. Hab ich schon gesagt, dass ich mit der A77 echt glücklich bin? Das Aperture Preset zum Bild gibts hier: Summer 1971 Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

maus

Gar nicht so einfach

Unsere Tiger haben vor kurzem entdeckt, dass Mäuse wirklich toll als Spielzeug kommen. Irgendwie komisch, dass man damit am besten im Wohnzimmer spielen kann. Vor ein paar Tagen habe ich dann mal keine tote Maus entsorgen können, sondern musste einer ziemlich enttäuschten Katze ein noch richtig gut funktionierendes Spielzeug wegnehmen. Die Maus musste trotzdem bezahlen, ich habe kurz sie als Model zwangsverpflichtet. Etwas schade, dass ich mein eigenes Spielzeug, die neue Sony A77 mit dem SAL 16-50 f 1/2.8  noch nicht so richtig im Griff habe. Immerhin ich habe was gelehnt: Blende 1/2.8 ist durchaus recht groß, vor allem wenn man am am kurzen Ende fotografiert. Der Schärfebereich beträgt nur wenige Zentimeter und so eine Maus hält nicht still. Ich hatte ja vorher Festbrennweiten mit größerer Blende und war etwas besorgt, dass ich mich mit der f 1/2.8 nicht richtig anfreunden kann, diese Sorge war unnötig …. Presets sind eine tolle Sache. Bei der A77 kann man Kameraeinstellungen speichern. Ich weiss noch nicht, wie das geht, so habe ich die Maus mit ISO 400 fotografiert …

sony_a77_a65

Endlich mal ein Bild der Sony A77 und A65

Heute gab’s das erste Bild der Sony A77 und A65. Danke SonyAphaRumors.com! Viele Details zu sehen gibt es leider noch nicht. Nur das Klappdisplay ist genauso offensichtlich erkennbar wie vorhersehbar.  Im Artikel dazu wurden noch mal die vermuteten Details zur A77 bestätigt, ich hatte sie ja auch schon gepostet. Die A77 verspricht demnach weiterhin einen extrem schnellen Autofokus, Wahnsinnsauflösung (24MP) und Iso-Leistung zu bekommen.  Aufgrund des OLED Suchers, der auch Klasse sein soll, spart sich Sony teure Klappspiegel und Sucherprismen. Der UPV fürs Body soll bei 999EUR liegen und damit baut Sony sicher ganz schön Druck auf Canon/Nikon auf. Die A77 liegt damit preislich deutlich unter der Canon 7D und der Nikon D300s. So können sich nicht nur die Sony-User freuen, sondern auch die Nikon und Canon User. Denn ist die Preislatte für die Spitzenliga der Cropkameras in der Vergangenheit bei 1500-2000 EUR gelegen, wird sie von Sony nun auf 1000 EUR gelegt. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass das keine Auswirkung auf die Preisgestaltung der anderen Hersteller haben wird. Und ob man nun einen optischen Sucher will oder …