Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aerial

DCIM103MEDIADJI_0026.JPG

Odenwald

Meine neue Kamera ist die FC300S von DJI und wahrscheinlich die mieseste im Haus. Aber sie kann fliegen. Ich mag eine Serie mit Bäumen und Wäldern machen, muss mir das noch mal genauer durch den Kopf gehen lassen, ich glaube es geht in die Richtung Laubwälder, naturbelassene Wälder, natürliche Strukturen. Der Odenwald liegt vor der Haustür, das sollte also machbar sein … Da dass Wetter heute ganz schön gewesen ist, kann ich die Galerie mal mit diesen beiden Bildern beginnen lassen Übungsflug, Testbilder oder was auch immer, die Strukturen gefallen mir schon mal … trotz kahler Bäume.  

phantom4

DJI Phantom 4: Die Kamera hängt an einem neuen Kopter

DJI hat gestern die Phantom 4 vorgestellt und ich war auf den Event einigermasssen schwer gespannt.  Und was ändert sich nun mit der Phantom 4? Die Phantom 4 wird deutlich einfacher zu steuern sein, als die Phantom 3 und sie kann deutlich länger in der Luft bleiben. Sonst ändert sich eigentlich nichts. Wenn man es auf Bilder und Video absieht und nicht auf möglichst einfaches Steuern eines Kotters, dann ist bei der Phantom 4 (P4) gegenüber der Phantom 3 Pro (P3P) eigentlich nur den 1080P @ 120 fps Modus hinzugekommen. Mann kann also Zeitlupen aufnehmen. Ich habe mich für die Phantom 3 Advanced (P3A) entschieden. Sie kostet ungefähr die Hälfte der P4 und ich verzichte dafür gerne auf 4K Video und Slow Motion. Von dem übrig gebliebenen Geld kann ich locker 10 Tage auf die Kanaren fliegen und da schöne Bilder machen. Auch von oben Hier ein direkter Vergleich der Kameradaten der P3 und P4 laut Homepage von DJI (Ich sag’s gleich, viele Unterschiede findet ihr nicht. Die Daten der P4 sind im rechten Fenster):

Screenshot-2016-02-27-19.24.58

Die DJI Phantom 4 kommt angeflogen

DJI hat im Februar die Preise für eigentlich alle Phantom 3 Versionen drastisch gesenkt und ich war schon kurz davor mir eine zu bestellen. Aber ich habe dann doch sicherheitshalber nach Phantom 4 gegoogelt und bin auf diese Bilder von chinesischen Web-Sites gestoßen: In diversen Foren wird das auch diskutiert und DJI hat für einen Lauch Event am 1. März eingeladen. Also dass die DJI Phantom 4 bald kommt, ist schon ziemlich  sehr wahrscheinlich. (UPDATE: Den Teaser, den DJI gestern veröffentlicht hat, habt ihr oben im Betrag gesehen, denke ich :- ) Ich habe mich daher entschieden die Woche jetzt auch noch zu warten. Auf was dürfen wir bei der Phantom 4 hoffen? Die Phantom 3 war im Vergleich zur Phantom 2 schon eher eine Revolution als eine evolutionäre Entwicklung. Bei der Phantom 4 wird es aber vermutlich anders sein. Die wahrscheinlichsten Verbessrungen werden sein: ein der Phantom 3 ähnliches, aber stabileres Gehäuse neue Akkus, die für eine längere Flugzeit sorgen werden Sensoren, die der Phantom 4 helfen beim Flug Hindernissen auszuweichen. Aber nur vorne, wahrscheinlich als …

d_1408_image-2

DJI Inspire 1

Hätte ich keine Phantom, würde es mich schon ziemlich jucken: DJI stellt heute die Inspire 1 vor. Bei der Vision kommen die Propeller ziemlich häufig – besonders wenn man zu schnell fliegt, dann neigt sich der Kopter nach vorne –  die Enden der Propeller  ins Blickfeld. Bei der Inspire werden die Rotoren mit dem Landgestell nach oben bewegt, wenn das Teil erst mal abgehoben hat und bei der Landung automatisch wieder runter gefahren. Dafür gibt es extra eine 3-D Kamera ,die immer nach unten gerichtet ist und dafür sorgt, dass die Inspire nicht auf  dem Bauch aufsetzt. Coole Sache. Schade ist allerdings, dass die maximale Flugzeit mit nur 18 Minuten angegeben ist, die Gerüchteküche hatte eine  halbe Stunde vermutet – und geirrt. Der Preis von 2700 USD ist auch recht sportlich angesetzt. Für etwas mehr kann man schon eine Drohne haben, die eine kleine Systemkamera trägt. Meine Kreditkarte zuckt nicht mal und bleibt extrem gelassen: Für mich lohnt sich der Umstieg erst mal nicht.  Trotzdem: geiles Teil! So richtig sinnvoll wird sie, wenn man die Rolle des …